männlich

weiblich


das prinzip ist

glaube liebe hoffnung.

 

daraus entsteht

vertrauen. respekt. befreiung.

vor ein paar jahren sagte mir samebody


du bietest Energiemassage und Karmaauflösung an - das ist deine Bestimmung, deine Berufung, dein Beruf...

 

nun, es ist sehr schwierig, viele menschen persönlich, jetzt, zu berühren, dann würde mein sein zu kurz kommen. so wähle ich dieses medium.

 

ich liebe mein macbook air. ja je Ja.

 

vor ein paar tagen, war ich in den feldern mit meinen hundis. von weitem sah ich frauen. sie pflückten ein kraut....das goldgelbe licht, die abendstimmung und das bild dieser frauen, hat mich berührt. zurückversetzt. in eine andere epoche.

gleichzeitig kam ein velofahrer (hätte auch eine frau sein können), er blickte auf. war ziemlich aufgewühlt, und sagt laut, ich konnte es noch hören, was mache de die döt!!!???

sehr verletzend. bösartig. ich wurde im selben augenblick ins jetzt versetzt. es stimmte mich traurig.

 

meine gedanken.

die machen doch nichts böses. sie pflücken, das was niemand nimmt. sie stehlen nichts. es geht sonst verdorben. so wie vieles, weil niemand mehr zeit hat. weil "man" einfach das gefühl hat zu kurz zu kommen.

weisst du was lieber mann, fahr du velo. geniesse diese herbstlichen milden goldigen sonnenstrahlen. lass dich von der wärme berühren. hab einfach freude.

lass die wesen  in ihrer freude.

jeden tag wiederholt sich das gleiche szenario. so viel gift schlummert um uns....und nun, was meine aufgabe ist....?¨

 

yep, dieses karma mit meinem karma zu lösen. nicht ganz einfach. doch es funktioniert, auch immer schneller und besser.

denn in der wahrheit, sind wir alle licht (au leicht, also beflügelt) und liebi. und meinen es in wirklichkeit gar nicht auf diese art. wir sind einfach mit uns selbst nicht im klaren und lassen es auf diese weise (r)aus.

also meine aufgabe ist dies zu transformieren. und das kann ich definitiv gut.

bin auch für diese gabe sehr dankbar. ein himmelsgeschenk. braucht oft einwenig kraft, also eher mentale oder geistige arbeit, dann habe ich auch heisshunger und bin dann oft müde.

 

jetzt habe ich gelernt, mich zu zentrieren und schützen. wie?

die natur. oft ist einfach auch *home* rückzug angesagt. dann bin ich bei und in mir. für mich. kochen, tanzen, singen, alphazustand. in meinen kammern. in meinem tempel. mit meinen symbolen, welche ich liebend gern weitergebe. energetisch.

 

ich hole sehr gerne sirius-licht als schutz und reinigung. es ist blue-pearlwithe. auch das licht von ra, tut mir gut. es ist rubinrot-goldig. es sind alles energetische reinigungen.

 

es geht nicht von heute auf morgen. auch das muss trainiert werden, wie alles. doch es geht recht schnell (das hat sich seit 21122012 verändert). doch ein zuschneller abstieg kann zu misstritte führen. also auch tempo beim abstieg ganz langsam und sanft, immer wieder pausen einlegen. nichtstun ist eine kunst, wenn ich bedenke wie es draussen pulsiert. damit du in deinen eigenen rhythmus kommst, braucht es sehr viel insichkehren. einsamkeit? ja, kann auch anfänglich vorkommen. einsamkeit ist nicht verstanden werden. zuerst musst du dich, verstehen. würdigen. doch du trainierst, bis du diese nicht mehr als einsamkeit empfindest, sondern als bereicherung.

 

du kannst auch eine direkte reinigung machen, wenn dir das grobstoflicher besser zustimmt. nimm ein stück holz von einem BAUM, eine rinde, lege sie aufs räucherstövchen und geniesse diesen duft.